News

ELS3 in Bern bei MEDPHONE

MedPhoneLogo

MEDPHONE, die bekannte Notrufzentrale in Bern/Schweiz, ersetzt ihre bestehende Leitstellen- und Dispositionssoftware durch ELS3 ABD – dem in Deutschland marktführenden Produkt für die Annahme und Disposition eingehender Anrufe des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

Mit ELS3 erhofft sich MEDPHONE eine deutlich bessere Unterstützung ihrer Prozesse, ein auskunftsfähiges und flexibleres Reporting und eine moderne, einfach zu bedienende Software, die stets den Anrufer in das Zentrum des Geschehens stellt. Die MEDPHONE bietet vielfältige Beratungsleistungen rund um alle medizinischen Anliegen – weitere Informationen unter www.medphone.ch.

Telenotarzt in Bayern nimmt den Betrieb auf

DSC04385

Seit Montag, dem 02.07.2018 läuft das Projekt “TELENOTARZT BAYERN” im Vollbetrieb .

Wir haben in enger Kooperation mit dem durchführenden Unternehmen, der IQ MEDWORKS GmbH, zum Gelingen des Projektes beigetragen. ELS3+ wurde als leistungsfähige Systemkomponente in das Telenotarzt-System der IQM integriert.
Seit Dezember 2017 wurden sukzessive immer mehr Rettungswagen (RTW) ins System eingebunden. Aktuell sind damit 21 Rettungswagen mit Telemedizin-Technologie ausgestattet und operativ an den Telenotarzt-Arbeitsplatz angebunden. Das Telenotarzt-System ermöglicht durchgehende audiovisuelle Kommunikation zwischen den Einsatzkräften und dem Telenotarzt, die Übertragung von Vitaldaten in Echtzeit und ein kontextsensitives Fall- und Dokumentationsmanagement. Weitere Informationen zu diesem Innovativen Konzept finden Sie auf www.telenotarzt.bayern.

Besonders erfreulich ist die kooperative Zusammenarbeit in diesem Projekt. Bei allen Beteiligten ist ein echter “innovativer Spirit” spürbar. Ganz im Sinne des Projektmottos: MITEINANDER – ENTSCHEIDEND – SCHNELLER!

Wir bedanken uns bei unseren Projektpartnern für die spannende Zusammenarbeit und der IQ MEDWORKS für die professionelle Projektbegleitung.

SSE bezieht neue Geschäftsräume

Gang

Die Mitarbeiterzahl bei SSE hat sich in den vergangenen 12 Monaten fast verdoppelt – dem müssen wir nun auch räumlich Rechnung tragen. So werden wir ab 1.7. im Nachbarhaus zu finden sein.
Die neue Adresse lautet:
SSE Software GmbH
Pröllstrasse 11
D-86157 Augsburg

Die Kontakttelefonnummern bleiben unverändert. Über einen Besuch freuen wir uns!

Newsletter Juni 2018

Ab sofort informieren wir in unregelmäßigen Abständen in Form eines Newsletters. Die Ausgabe 06/2018 können Sie hier downloaden: SSE Newsletter Juni 2018

Viel Freude bei der Lektüre!

Wollen Sie den Newsletter regelmässig erhalten? Dann senden Sie eine eMail an info(at)sse-online.de

++ Suchaktion +++ Suchaktion +++ Suchaktion +++ Suchaktion ++

Fotolia_78549005_Medium

Ready for departure? Offene Stellen und Jobs bei uns

Aktuell haben wir folgende Stellen zu besetzen:

Softwareentwickler C#

Sie sprechen .NET als zweite Muttersprache und wissen, daß LINQ mehr als eine Verbindung ist? Sie können gleich einsteigen: in spannende Projekte, verantwortungsvolle Aufgaben und die Arbeit mit tollen Kunden.

Wie geht es weiter?

Zum TakeOff schicken Sie eine Mail an bewerbung@sse-online.de unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und eines möglichen Eintrittstermis. Wir freuen uns auf Sie! Und eines ist garantiert: Spaß.

ELS3 am Flughafen München

Mobility_Service_blau

Die Aicher Ambulanz Union gewann zum zweiten Mal in Folge die Ausschreibung für den Betrieb des medizinischen Umsteigeservices am Flughafen München: Gehbehinderte, Blinde und andere hilfsbedürftige Passagiere erhalten kompetente Hilfe zum Ein-, Um- und Aussteigen. Bei der Disposition ist mit im Gepäck das neue ELS3 von SSE; durch die nahtlose Integration in die komplexe IT-Infrastruktur des Flughafens und die hochredundante Netzwerkstruktur ist man für den reibungslosen Betrieb gut vorbereitet. So können sich täglich hunderte von Passagieren auf eine Kette der Menschlichkeit verlassen.

Aktuell wird ein Projekt zur Ausstattung aller Mitarbeitern mit Smartphones incl. ELS3-App abgeschlossen.

Neue Strukturen bei SSE

Die letzten Jahre waren ereignisreich für SSE: wir konnten viele Kunden dazugewinnen und zahlreiche Projekte erfolgreich abschließen. Zu viele, um sie mit der bestehenden Mannschaft auch weiterhin optimal betreuen zu können. Wir haben uns daher für einen Wachstumskurs entschieden; die SSE wird größer und erhält neue Strukturen.
 
Aktuell befinden sich fünf neue Kollegen im „Onboarding“-Prozess, darunter vier Entwickler und eine Mitarbeiterin in der Qualitätssicherung/Support.
 
Weiterhin werden wir neue Abteilungen bilden. Zunächst die beiden Abteilungen ELS/Rescue, geleitet von Tamas Malomsoky und ELS/ABD, deren Führung Florian Weber übernommen hat. Beide Abteilungsleiter sind absolute Profis und kennen unser Geschäft und unsere Kunden seit vielen Jahren. In den nächsten Monaten dann werden wir eine weitere Abteilung aufbauen, die mobile Anwendungen konzipiert und entwickelt, sowie die Qualitätssicherung in einer eigenen Abteilung zusammenfassen.
 
Auch an der Spitze werden wir uns verstärken. Zum 1. Januar 2018 wird Matthias Geirhos als Geschäftsführer zur SSE kommen. Er wird vor allem die Bereiche Personal und Technik leiten, während Mark Sándor den Vertrieb und die kaufmännische Leitung übernimmt.
 
Die Weichen sind gestellt: in Richtung klarer Zuständigkeiten, mehr Kapazitäten in der Neu- und Weiterentwicklung unserer Produkte und noch mehr Professionalität in der Umsetzung von komplexen und spannenden Projekten.
 
Wir, das gesamte Team von SSE, freuen uns auf diese Veränderungen, gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden.

GARD/Falck setzt auf ELS3

Gard_RTW_300x107

Die G.A.R.D. Ambulanz und Rettungsdienst wurde 1983 gegründet. Mit mehr als 1.350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur medizinischen Versorgung der Menschen in der Metropolregion Hamburg sowie an Standorten in Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen. Im Sommer 2013 fusionierte die G.A.R.D.-Gruppe mit dem weltweit größten Rettungsdienstunternehmen, dem dänischen Falck-Konzern. Falck ist ein in Skandinavien ansässiges Unternehmen mit Geschäftsaktivitäten in über 40 Ländern. Die SSE stattet die G.A.R.D. neben ELS3 mit webgestützter Krankentransportbestellung, differenzierter Tourenoptimierung sowie Fahrzeugsoftware zur Kommunikation mit der Leitstelle aus. Das System ELS3 ist bereits seit 2014 im Vollbetrieb und wurde in den vergangenen Monaten um eine neue Web-Bestellung und ein Fahrzeugplanungstool erweitert.

SSE erhält Zuschlag für die kantonale Einsatzzentrale Aargau

Polizei im Einsatz

Im Rahmen der Ausschreibung für die Leitstelle der Polizei und Sanität im Kanton Aargau/Schweiz hat SSE im Dezember 2015 den Zuschlag erhalten. In der Schweiz gehört der Kanton bereits seit 1995 zu den Kunden von SSE: aktuell im Bereich Sanität mit unserer aktuellen Produktgeneration „ELS3“.

Im Rahmen des Projekts „KNZ“ werden die vorhandenen Leitstellen der Sanität und Polizei zusammengelegt in eine neu gebaute Einsatzzentrale – die sowohl technisch als auch architektonisch Maßstäbe setzt.

Unser Produkt ELS3 wird mit zahlreichen Schnittstellen und Umsystemen integriert und hochredundant an mehreren Standorten betrieben. Das Projekt ist gestartet wird 2017 abgeschlossen sein – dann werden über 1000 Personen von Polizei, Sanität und Feuerwehr mit der neuen Lösung arbeiten.

Das Team von SSE freut sich auf die Zusammenarbeit mit allen Partnern in diesem spannenden Projekt.

KV Thüringen startet mit neuer Einsatzzentrale

Vermittlungszentrale KVT

Die KVT-Notdienst-Service GmbH ist eine 100%ige Tochter der KV Thüringen und stellt die Einsatzdisposition im ärztlichen Notdienst sicher. Im Freistaat Thüringen nehmen ca. 4.100 Mitglieder der KV Thüringen – dazu zählen niedergelassene Ärzte, angestellte Ärzte, ermächtigte Ärzte sowie ca. 300 Psychologische Psychotherapeuten/Kinder-Jugendlichen Psychotherapeuten – an der vertragsärztlichen Versorgung teil. Die Neue Vermittlungszentrale in Weimar wurde für die Disposition im ärztlichen Notdienst mit ELS3 aufgebaut und hat Anfang Februar 2016 den Betrieb aufgenommen: auf 4 Disponenten- und 14 Call-Taker-Plätzen wird schrittweise der ärztliche Notdienst für das ganze Bundesland koordiniert.

Vermittlungszentrale

Neben der neuesten Systemgeneration von ELS3 kommen auch eine mobile App sowie die Anbindung an zahlreiche medizinische- und Kommunikationsschnittstellen zum Einsatz. Das Team von SSE gratuliert zur neu geschaffenen Vermittlungszentrale. Weitergehende Informationen zu diesem zukunftsweisenden Projekt finden sich auf der Webseite der Vermittlungszentrale sowie hier allgemeine Informationen zum ärztlichen Notdienst in Thüringen.

Unser Engagement für Flüchtlinge

ALA - Logo Langform transparent

Seit 1. September unterstützt SSE die Arbeit der über 500 Ehrenamtlichen, die sich im Landkreis Augsburg für Asylbewerber und Flüchtlinge engagieren. Damit sie Informationen für ihre Arbeit abrufen, sich gegenseitig vernetzen und über ihre Erfahrungen austauschen können, gibt es das Internetportal “ALA – Asyl- und Flüchtlingsarbeit im Landkreis Augsburg”. SSE finanziert die Kosten für dieses Internetportal und ermöglicht es so den Ehrenamtlichen, sich effektiver und kompetenter für die Flüchtlinge einzusetzen.

Externes Audit abgeschlossen

ISO-9001
Mit der Bestätigung der Iso-Zertifizierung nach DIN 9001 hat die SSE ihre Abläufe erfolgreich externer Prüfung unterzogen. Das Zertifikat wurde neben Softwareentwicklung auch neu für den Bereich Projektmanagement erteilt. Der Qualitätsbeauftragte Tamas Malomsoky dazu: „Es freut uns, dass unser stetiger Wille nach Verbesserung und Weiterentwicklung honoriert wurde; der Auditor hat bestätigt, dass wir mit unserer Qualitätsmethodik eine weit über dem Branchendurchschnitt liegende Kontrolle und Nachvollziehbarkeit über unsere Entwicklungsvorgänge haben. Die Einführung unserer neuen Projekttools und Codemetriken haben sich also bewährt.“

Parken in Dänemark

easyparkLogo

Im Rahmen des Projekts „NordicHub“ haben die Easypark und SSE gemeinsam eine Plattform entwickelt, die für die skandinavischen Länder wegweisend ist: über eine zentrale Infrastruktur werden alle Parkvorgänge einer Stadt in Echtzeit registriert und für die Kontrolle verfügbar gemacht. Gerade in Städen mit mehreren Anbietern für den Bereich Handyparken kann diese neutrale Plattform ihre Stärken ausspielen.

ELS3 organisiert Kranken- und Behindertentransport in Basel

IVB

Die „IVB Behindertenselbsthilfe“ in Basel (http://www.ivb.ch/) hat sich für ELS3 als neues Leitsystem entschieden. Die IVB wurde 1932 unter dem Namen „Invaliden-Vereinigung Basel (IVB)“ als soziale, politisch und konfessionell neutrale Selbsthilfeorganisation gegründet. Seitdem verfolgt sie konsequent und professionell ihre selbst gesteckten Ziele, die laufend den aktuellen gesellschaftspolitischen und medizinischen Gegebenheiten angepasst werden. Die IVB bietet Ihren über 650 Mitgliedern neben der Behindertenselbsthilfe, dem Behinderten- und Patiententransport auch einen Schülertransport an.

Die IVB setzt auf die Leistellensoftware ELS3 mit einer Android-Anwendung im Fahrzeug. Neben den Standardfunktionalitäten werden umfangreiche Vorausplanungs- und Abrechnungsfunktionen sowie Schnittstellen zu den kantonalen Behörden integriert.

Carsharing bei car2Go

car2go

Seit mehr als einem Jahr gehört die Car2Go als Tochter der Daimler AG zu den Kunden von SSE; wir realisierten und betreiben eine Plattform für Parkvorgänge der Car-Sharing Plattform. Der Nutzer des car2Go-Angebots kann so komfortabel auf gebührenpflichtigen öffentlichen Parkplätzen sein Fahrzeug abstellen, ohne sich um die Parkgebühr zu kümmern. SSE stellt die weltweite Plattform. Weitere Informationen unter http://www.car2go.de

Android-App freigegeben

Android-App für ELS3 ist da

Ab sofort ist für unser Produkt ELS3 auch die Android-App freigegeben: zusammen mit der schon bestehenden iPhone-App werden nun alle wichtigen Plattformen für mobile Geräte unterstützt: iOS, Android und Windows Mobile. Zum Funktionsumfang wurden noch einige wesentliche Features hinzugefügt wie bspw. die Fotografiefunktion von der Einsatzstelle direkt in den Leitstelleneinsatz.

ELS3 bei der VGS medicals AG

VGS medicals AG (2)

Seit dem September 2014 zählt auch die VGS medicals AG in der Schweiz (www.vgs-medicals.ch) zu den Kunden der SSE. Die VGS medicals AG besteht aus einem jungen, dynamischen Team, welches sich auf Komplettlösungen im Bereich der präklinischen Medizin spezialisiert hat: Krankentransporte, Rettungseinsätze und Verlegungen sind ebenso im Leistungsspektrum vertreten wie Event-Absicherungen und Ambulanzflugdienste. Mit vier ELS3- Arbeitsplätzen gehört die Einsatzzentrale der VGS zu den modernsten privat geführten Einsatzzentralen der Schweiz.

Die VGS medicals AG setzt auf die Leistellensoftware ELS 3 mit diversen Zusatzmodulen: Die WebLage bietet eine stetig aktuelle Lagekarte im Internet, auf der die eigenen Ressourcen sowie die aktuelle Einsatzlage sichtbar ist. Über die Web-Krankentransportbestellung können Spitäler kinderleicht Aufträge direkt im Leitstellensystem erfassen und so Fehlerquellen bei Telefon- oder Telefaxbestellung ausschliessen. Die Software ist an diverse Kommunikationswege wie beispielsweise Pager und SMS angeschlossen und wird außerdem auf mobilen Geräten (iPads / iPhone / Android) eingesetzt.

Anwendertreffen ELS3

Logo

Im Juni 2014 findet in Konstanz am Bodensee das “Anwendertreffen ELS3 – 2014″ statt. Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung wird es verschiedene Themenschwerpunkte geben: neben dem Erfahrungsaustausch zwischen den ELS3-Anwendern untereinander werden auch die zukünftigen Produktplanungen vorgestellt. Ebenso wird es spannende Projektvorträge, ein Blick auf die aktuellsten Neuerungen und kleines Rahmenprogramm geben. 

Veranstaltungsort ist das Steigenberger Hotel in Konstanz am Bodensee, es werden über 50 geladene Gäste erwartet.

Kassenärztliche Vereinigung Hessen – Strukturreform

logo_KVHessen

Ab 2014 wird der ärztliche Notdienst in Hessen aus zwei Zentralen koordiniert: Frankfurt und Kassel. Die KV Hessen ist schon seit Jahren Kunde bei SSE, mit der Umsetzung der Strukturreform wird auch das neue Produkt ELS3/ABD von SSE zum Einsatz kommen. Wesentliche Vorteile liegen in der Vernetzung der beiden Standorte, der nahtlosen Integration aller verteilten Daten und dem leichten Informationsabruf. So ist die KV Hessen gut aufgestellt für die Zukunft des ärztlichen Bereitschaftsdienstes (ÄBD).

SSE gewinnt Ausschreibung im Kanton Wallis

Wallis

Im Schweizer Kanton Wallis betreibt die “Organisation Cantonale Valaisanne des Secours (OCVS)” oder auch “Kantonale Walliser Rettungsorganisation (KWRO)” eine zweisprachige Leitstelle (deutsch/französisch) in Sierre. Die in die Jahre gekommene IT-Ausstattung wurde im Rahmen einer Ausschreibung im letzten Quartal 2013 ausgeschrieben; den Zuschlag erhielt SSE. Das Projekt wird deutliche Effizienzsteigerungen in der Rettungskette bewirken und die Hilfe somit schneller dort ankommen lassen, wo sie benötigt wird: beim Patienten.

Gasunie koordiniert mit ELS3

Gasunie

Die Gasunie Deutschland GmbH ist veranwortlich für den Betrieb und das Management des gesamten Hoch- und Niederdruckgasleitungssystems in Norddeutschland. Seit diesem Jahr steht den Mitarbeitern der Leitstellen ELS3 von SSE als neues Überwachungstool zur Verfügung: Es bietet durch sein integriertes Wikipedia-System nicht nur Hilfe für die Gesprächsführung im Notfall, sondern zeigt auch im Google-basierten geografischen Informationssystem (GIS) Rohrleitungssysteme und relevante Messpunkte an. Für die Mitarbeiter der Zentralen bedeutet dies eine Erleichterung im verantwortungsvollen Job des täglichen Dispatchens.