News

COVID-19 Test am Arbeitsplatz

SSE Testet

SSE bietet nicht nur Software die Leben rettet, sondern auch seinen Mitarbeiter*n bequeme Testmöglichkeiten.

Ab sofort können alle Mitarbeitenden und deren Angehörigen zwei Mal pro Woche am Arbeitsplatz auf COVID-19 getestet werden.

SSE entwickelt Software für Leitstellen bei ärztlichen Hilfsorganisationen, Rettungsdiensten, Feuerwehren und der Polizei; durch Profis für Profis. SSE Mitarbeiter*n sind selbst aktiv im Rettungsdienst tätig und können hierdurch mit geschultem Fachpersonal diese Testmöglichkeit professionell den eigenen Mitarbeitern und Angehörigen zur Verfügung zu stellen.

Damit liefern wir einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung dieser Krise und gleichzeitig unser Engagement zur sozialen Verantwortung des Unternehmens.

SSE hat eine neue Geschäftsführung

PHaberl

Nach dem Ausscheiden von Mark Sandor im März 2020 war die SSE und Ihr Gesellschafter das Forum Family Office damit beschäftigt einen Nachfolger als Geschäftsführer zu finden. Mit Wirkung zum 15.2.2021 hatte diese Suchen ein Erfolg.

Herr Peter Haberl ist seit Mitte Februar neuer Geschäftsführer der SSE Software GmbH und wird mit dem etablierten Team die weitere Geschäftsentwicklung steuern. Herr Haberl verfügt über langjährige Erfahrungen in der Geschäftsführung von Software und IT-Service Gesellschaften und wird mit seiner Expertise das weitere Wachstum und den weiteren Ausbau der SSE gestalten. Zuletzt war er Vorsitzender der Geschäftsführung der QCentris Deutschland und hatte dort die Verantwortung für den deutschen Markt. Davor hat Herr Haberl Geschäftsführungs- und Management Positionen in Deutschland und der Schweiz innegehabt und ist seit 30 Jahren in der Softwarebranche tätig.

Herr Patrick Schnell (Leiter Entwicklung) und Herr Thorsten Hansler (Leiter Vertrieb) werden Ihn hierbei als Mitglied der Geschäftsleitung unterstützen.

 

SSE ist Mitglied im Werkfeuerwehrverband Bayern e.V.

WFVBay

SSE ist Mitglied im Werkfeuerwehrverband und unterstützt damit auch als förderndes Mitglied aus der Industrie die Aufgaben und Ziele dieser Organisation. Durch die aktive Mitarbeit zwischen Verband und SSE können Lösungsmöglichkeiten für die sich ständig ändernden Anforderungen und Bedürfnisse des betrieblichen Brandschutzes aufgezeigt werden.

Ziele des Verbandes

Vertretung der Belange der Werk- und Betriebsfeuerwehren und aller im betrieblichen Brandschutz tätigen Personen gegenüber Behörden, Organisationen und anderen Verbänden.

Aufgaben des Verbandes 

Förderung des betrieblichen Brandschutzes, des technischen Hilfsdienstes und des betrieblichen Katastrophenschutzes.

Unterstützung unserer Mitglieder bei vorgenannten Themen.

Gegenseitiger Erfahrungsaustausch und regelmäßige Information über brandschutzrelevante Themen.

Förderung der Ausbildung im betrieblichen Brand- und Katastrophenschutz.

Vertretung der Belange der Werk- und Betriebsfeuerwehren bei Behörden des Bundes, des Landes und sonstigen öffentlich rechtlichen Organisationen.

Vertretung der Belange in einschlägigen Gremien und Arbeitskreisen der Feuerwehren und der Schadensversicherer.

Information der Öffentlichkeit über den betrieblichen Brand- und Katastrophenschutzes.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: thorsten.hansler(at)sse-online.de

 

 

Erfolgreiche ProQA Titanium Zertifizierung für ELS3

proqa-logo-clear

SSE Software GmbH hat erfolgreich die ProQA Titanium Zertifizierung durchgeführt. SSE Software GmbH ist damit das zweite Europäische Unternehmen das diese höchste Zertifizierung bestanden hat und die tiefste Integration in sein Einsatzleitsystem ELS3 durchgeführt hat. Hierdurch kann die Qualitätskette im Einsatzleitsystem ELS3 von der Notrufannahme, Abfrage, Alarmierung, Protokollierung und spätere Auswertung durchgängig und nachvollziehbar abgebildet werden.Priority Dispatch ist der weltweit führende Anbieter für Software zur Notrufbearbeitung für die Bereiche Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. ProQA, wird von tausenden Notrufleitstellen weltweit eingesetzt. Hierbei werden die Protokollstandards, die von der „International Academies of Emergency Dispatch“ entwickelt wurden, in ein strukturiertes und standardisiertes Notrufbearbeitungssystem umgesetzt, welches Disponentinnen und Disponenten durch einen berechenbaren, wiederholbaren und überprüfbaren Notrufbearbeitungsprozess leitet.

Telemedizin ist auch im Rettungsdienst in aller Munde – Die Technologie dafür steht bereit

iqs kurz

Telemedizinexpertise durch die Allianz von drei Kompetenzen zu einer Systemwelt. Neue Telemedizin Plattform IQ.SEMPA geht als Telenotarztsystem an den Start.

Dass Telenotarztsysteme positive Auswirkungen hinsichtlich Versorgung und Rechtssicherheit haben, ist nicht erst seit Veröffentlichung der Ergebnisse aus dem Innovations-Projekt “Telenotarzt Bayern” bekannt. Während in der Region Aachen und darüber hinaus Telemedizin im Rettungsdienst bereits zum Alltag gehört, wird andernorts nach wie vor über Pilotprojekte versucht, die positiven Effekte immer wieder nachzuweisen. Die Ursache für diese “Pilotprojekterei” liegt oftmals in fehlenden Finanzierungsmodellen, so Klaus Graf, der das operative Geschäft bei IQ MEDWORKS verantwortet.
IQ MEDWORKS hat das Projekt Bayern in enger Kooperation mit Anwendern, Entscheidern und Kostenträgern durchgeführt. Die Erkenntnisse daraus sind seit dem Ende des Bayern-Projektes in die Weiterentwicklung der Technologieplattform eingeflossen.

Am 30.10.2020 wurde an die Rettungsdienst Havelland GmbH nun das erste Telenotarztsystem der neuen Generation übergeben. Dabei wurde offiziell darüber informiert, dass die neue Telemedizin-Systemplattform unter dem Namen IQ.SEMPA zukünftig durch eine strategische Allianz aus IQ MEDWORKS GmbH, der MEYTEC GmbH und der SSE Software GmbH in den Markt gebracht wird…

Die vollständige Pressemeldung können Sie hier downloaden

Ergebnisse des Expertenforums Universelle Leitstellenschnittstelle

2017_PMeV_Logo

 

Ergebnisse des Expertenforums

Universelle Leitstellenschnittstelle

Die SSE Software GmbH gestaltet aktiv die Zukunft. Insbesondere durch aktive Mitarbeit in verschiedenen Gremien, werden neue technische Meilensteine in der “Bunten Welt der Leitstellen” erreicht. Seit 2 1/2 Jahren arbeitet Hr. Dipl.-Ing. Thorsten Hansler aktiv in der PMeV Arbeitsgruppe zusammen mit den wichtigsten Anbietern von Leitstellensystemen an einer Vereinheitlichung von Schnittstellen zwischen den verschiedenen Einsatzleitrechnern. Jetzt ist es soweit:
Das Expertenforum Universelle Leitstellenschnittstelle hat seine ersten Arbeitsergebnisse veröffentlicht. Sie finden diese auf unserer Homepage auf der Seite des Expertenforums unter folgendem Link:

www.pmev.de/technik/verfahren/universelle-leitstellenschnittstelle

Das Expertenforum Universelle Leitstellenschnittstelle ist ein verbandsübergreifendes offenes Arbeitsgremium für Experten, die gemeinsam und auf Grundlage einer Satzung das Ziel der Bereitstellung der Definition einer Universellen Leitstellenschnittstelle für stationäre und mobile Sprach- und Datenanwendungen verfolgen.

Die nun veröffentlichten Arbeitsergebnisse für den Teil “Leitstelle-Leitstelle” beinhalten Umsetzungsempfehlungen und Hinweise zur Verwendung der Spezifikation (“Universal Control Room Specification (UCRI) Outline”) sowie die Schnittstellenspezifikation selbst.

Wir sind stolz auf diesen wichtigen Schritt und freuen uns auf neue Projekte.

SSE Software GmbH ist Ausbildungsbetrieb 2020

aufkleber-ihk-schwaben-allg-2020-data

 

Der SSE Software GmbH wurde durch die IHK Schwaben die Urkunde “IHK-Ausbildungsbetrieb 2020″ verliehen. Hiermit wurde bescheinigt, das SSE Qualität durch berufliche Ausbildung sichert. Auch dieses Jahr 2020 werden wieder Auszubildende zum

Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung – FIAE (m/w/d)” gesucht.

SSE entwickelt Software und Lösungen für einen der spannendsten Branchen überhaupt: Einsatzleitsysteme für Rettungsleitstellen Feuerwehr und Polizei, für den ärztlichen Bereitschaftsdienst, den Krankentransport und für Industrieleitstellen. Wann immer ein Martinshorn zu hören oder Blaulicht zu sehen ist, stehen die Chancen gut, dass der Einsatz mit einem SSE Produkt erfasst und disponiert wurde – zu Wasser, zu Land und in der Luft! SSE ist ein innovatives Unternehmen mit flachen Hierarchien und einem respektvollen Miteinander. Wir bieten unseren Kunden umfangreiche, moderne und technologisch anspruchsvolle Software und helfen damit Leben zu schützen und zu retten.

Bewerbungen können über : jobs@sse-online.de abgegeben werden. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

SSE ist Mitglied im PMeV und EFUL

2017_PMeV_Logo

 

 

 

Mitgliedschaft PMeV und EFUL

Mit Wirkung zum 01. Januar 2020 ist die SSE Software GmbH dem PMeV Deutschland als aktives Mitglied beigetreten.

Der PMeV ist ein Netzwerk von Experten für einsatz-und sicherheitskritische Kommunikationslösungen im mobilen professionellen Einsatz. Seine Mitglieder sind Hersteller, System-und Applikationshäuser, Netzbetreiber, Anwender, Berater sowie darüber hinaus weitere Fachleute und Experten. Leistungsfähige Lösungen für die sicherheitskritische Kommunikation in Behörden und Unternehmen sind für das Funktionieren unserer Gesellschaft unverzichtbar. Bei Sicherheitsbehörden, Betreibern kritischer Infrastrukturen und invielen Bereichender Industriebestehen besonders hohe Anforderungen hinsichtlich der Funktionalität, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von Kommunikationslösungen. In diesem Themenfeld ist der PMeV der führende Kompetenzträger in Deutschland.

Ergänzend hierzu ist die SSE Software GmbH auch Mitglied im “Expertenforum Universelle Leitstellenschnittstelle (EFUL)” und arbeitet aktiv unter Mitwirkung und Leitung von Herrn Dipl.-Ing. Thorsten Hansler an der Standardisierung von Schnittstellen zwischen Leitstellen mit.

Das Expertenforum Universelle Leitstellenschnittstelle ein Arbeitsgremium für Experten, die gemeinsam und auf Grundlage einer Satzung das Ziel der Bereitstellung der Definition einer Universellen Leitstellenschnittstelle für stationäre und mobile Sprach- und Datenanwendungen verfolgen.

Das Expertenforum ist ein verbandsübergreifendes offenes Arbeitsgremium, an dem Unternehmen und Behörden ungeachtet ihrer Mitgliedschaft im PMeV mitarbeiten können. Es finanziert sich über Beiträge, die die teilnehmenden Mitglieder selbst leisten.

Kontakt: thorsten.hansler(at)sse-online.de

Erfolgreiche SSE Kundenveranstaltung

Anwendertreffen2019

Die SSE Kundenveranstaltung ist vorbei. Kunden aus Deutschland, Schweiz und Österreich trafen sich am 28. Und 29. Oktober 2019 im Dorint Hotel Augsburg.

2 Tage mit intensiven Austausch, Kundenpräsentationen und Vorstellung der Neuerungen bei SSE sowohl organisatorisch als auch technisch fanden bei den 62 Teilnehmern einhellig positives Feedback.

Kundenlösungen aus den Leitstellenbereichen Land, Luft und Wasser wurden präsentiert und dokumentierten die Flexibilität und Vielseitigkeit der SSE Leitstellenlösungen in diesen Bereichen.

Erstmalig wurden den Anwendern ein Gesamtüberblick über alle verfügbaren Module gegeben, der zu einer regen Nachfrage führte. Ein weiterer Fokus war die Weiterentwicklung ELS4 NexGen die den Anwesenden vorgestellt wurde. Unser Entwicklungsleiter Patrick Schnell hatte einen Ausblick in die nächste Leitstellengeneration gegeben, was zu positiven Feedbacks führte.

Die IHK Augsburg zeigte auch Interesse an den aktuellen Aktivitäten der SSE und entsendete einen Journalisten der die Kundenveranstaltung begleitete.

Der neue Leiter Vertrieb und Marketing Thorsten Hansler präsentierte die aktuellen Tätigkeiten in der Verbands und Gremienarbeit. So beteiligt sich SSE jetzt auch im Expertenforum universelle Leitschnittstellenstelle des PMeV. Ebenso soll die Kundenkommunikation verstärkt werden.

Die äußerst positive Resonanz der Teilnehmer ist für uns Auftrag, auch in Zukunft regelmäßig Anwendertreffen für unsere Kunden zu organisieren und um Workshops für einzelne Kundengruppen zu erweitern.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Teilnehmern und Vortragenden für ihr Kommen und freuen uns auf die nächsten Veranstaltungen.

 

SSE Anwendertreffen 2019

dorint

Am 28. und 29. Oktober 2019 findet wieder die SSE Kundenveranstaltung statt. Nach dem letzten Treffen 2014 in Konstanz am Bodensee, findet die Veranstaltung diesmal am Firmensitz in Augsburg statt.

Die Teilnehmerzahl hat sich in den letzten 5 Jahren verdreifacht und die Kundenanzahl nahezu verdoppelt. Wir freuen uns 62 Teilnehmer in Augsburg begrüssen zu können. Die gesamte Vielfalt der SSE Kunden aus Deutschland, Schweiz und Österreich wird sich hier treffen und austauschen. Kunden der Kassenärztlichen Leitstellen, Kantonalen Notrufzentralen, Rückhol- und Transportdiensten werden sich 2 Tage über Erfahrungen austauschen und sich über Neuerungen der SSE ELS Lösungen informieren.

Wir freuen uns auf den intensiven Austausch.

Neue Leitung Vertrieb und Marketing

ThorstenHansler

Wir freuen uns, Thorsten Hansler bei der SSE Software GmbH als neuen Leiter Vertrieb und Marketing begrüßen zu dürfen.

Thorsten Hansler ist seit 1992 in verschiedenen leitenden Funktionen bei Herstellern von Einsatzleitsystemen und Kommunikationslösungen für Leitstellen und Leitwarten tätig.

Bei der SSE Software GmbH wird er den Bereich Vertrieb und Marketing weiter ausbauen und eine Intensivierung der Kundenbetreuung und -kommunikation vorantreiben.

Thorsten Hansler ist seit Jahren Mitglied im Fachverband Leitstellen und u.a. Mitglied im Bundesverband Betrieblicher Brandschutz/Werkfeuerwehrverband Deutschland e.V.

Ebenso arbeitet er aktiv in verschiedenen Expertenforen mit, wie u.a. im Expertenforum Universelle Leitstellenschnittstelle des PMeV.

AERZTEFON setzt auf ELS3

Aerztefon1

Bei der medizinischen Beurteilung und der Bereitstellung des ärztlichen Notfalldienstes für den Kanton Zürich ist das AERZTEFON der erste Ansprechpartner, wenn es um eine Anlaufstelle für nicht lebensbedrohliche medizinische Notfälle geht. Dem Hilfesuchenden stehen kompetente und medizinisch geschulte Mitarbeiter für medizinische Fragen aller Art zur Verfügung.

Wir freuen uns, dass das AERZTEFON sich in Ihrer Ausschreibung um ein neues Einsatzleitsystem für unsere Dispositionslösung ELS3 ABD entschieden hat. Diese ELS3-Lösung ist in Deutschland und der Schweiz das marktführende Produkt im Bereich der Annahme und Disposition des ärztlichen Bereitschaftsdienstes und unterstützt hierbei viele Kunden bei Ihren täglichen Abläufen.

Durch die moderne und einfach zu bedienende Software sowie die modulare Integration der Geschäftsprozesse des AERZTEFON’s können die Beratungsdienstleistungen, welche 24 Stunden und 365 Tage zur Verfügung stehen, für ihre Kunden weiter verbessert werden. Darüber hinaus werden die Vermittlungen an Ärzte, Zahnärzte, Ambulanzen, Spitäler oder Apotheken optimiert und beschleunigt. Weitere Informationen zum AERZTEFON finden Sie unter https://www.aerztefon.ch/

ELS3 meets SmED

692450_web_R_K_B_by_Tim Reckmann_pixelio.de

Ab Januar integriert SSE das medizinische Abfrageprotokoll “SmED” in das Produkt ELS3/ABD. Dieser strukturierte Abfragealgorithmus ist für die Arbeit in den Vermittlungszentralen der Kassenärztlichen Vereinigungen optimiert und wird in Deutschland von HCQS betrieben. Wir stehen in engem Kontakt mit dem Produkthersteller in4medicine und werden als erster Hersteller weltweit eine nahtlose Integration in ein Einsatzleitsystem anbieten. Das Projekt ist von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung im Rahmen des Demand-Projekts aufgesetzt (Demand-Projekt der KBV). Wir freuen uns, hier an vorderster Front des medizinischen Fortschritts zur Sicherstellung der hohen Qualitätsstandards zum Wohle des Patienten mitwirken zu dürfen.

Bildquelle Tim Reckmann / pixelio.de

ELS3 in Bern bei MEDPHONE

MedPhoneLogo

MEDPHONE, die bekannte Notrufzentrale in Bern/Schweiz, ersetzt ihre bestehende Leitstellen- und Dispositionssoftware durch ELS3 ABD – dem in Deutschland marktführenden Produkt für die Annahme und Disposition eingehender Anrufe des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

Mit ELS3 erhofft sich MEDPHONE eine deutlich bessere Unterstützung ihrer Prozesse, ein auskunftsfähiges und flexibleres Reporting und eine moderne, einfach zu bedienende Software, die stets den Anrufer in das Zentrum des Geschehens stellt. Die MEDPHONE bietet vielfältige Beratungsleistungen rund um alle medizinischen Anliegen – weitere Informationen unter www.medphone.ch.

Kassenärztliche Vereinigung Sachsen

Wir begrüßen die KV Sachsen als neuen Kunden bei SSE. Im Rahmen der Ausschreibung hat sich unsere für den kassenärztlichen Vermittlungsdienst optimierte Software ELS3/ABD durchgesetzt. Damit wird unser Produkt bei fast allen Kassenärztlichen Vereinigungen in Deutschland eingesetzt, die über eine zentralisierte Vermittlung verfügen – in der Karte dunkelgrün dargestellt.

Die neue Vermittlungszentrale befindet sich in Leipzig und hat den Betrieb im Juli 2018 aufgenommen. Nähere Informationen zum Tätigkeitsfeld finden Sie hier auf der Webseite der KV Sachsen..

Deutschlandkarte

Marktabdeckung ELS3/ABD

Telenotarzt in Bayern nimmt den Betrieb auf

DSC04385

Seit Montag, dem 02.07.2018 läuft das Projekt “TELENOTARZT BAYERN” im Vollbetrieb .

Wir haben in enger Kooperation mit dem durchführenden Unternehmen, der IQ MEDWORKS GmbH, zum Gelingen des Projektes beigetragen. ELS3+ wurde als leistungsfähige Systemkomponente in das Telenotarzt-System der IQM integriert.
Seit Dezember 2017 wurden sukzessive immer mehr Rettungswagen (RTW) ins System eingebunden. Aktuell sind damit 21 Rettungswagen mit Telemedizin-Technologie ausgestattet und operativ an den Telenotarzt-Arbeitsplatz angebunden. Das Telenotarzt-System ermöglicht durchgehende audiovisuelle Kommunikation zwischen den Einsatzkräften und dem Telenotarzt, die Übertragung von Vitaldaten in Echtzeit und ein kontextsensitives Fall- und Dokumentationsmanagement. Weitere Informationen zu diesem Innovativen Konzept finden Sie auf www.telenotarzt.bayern.

Besonders erfreulich ist die kooperative Zusammenarbeit in diesem Projekt. Bei allen Beteiligten ist ein echter “innovativer Spirit” spürbar. Ganz im Sinne des Projektmottos: MITEINANDER – ENTSCHEIDEND – SCHNELLER!

Wir bedanken uns bei unseren Projektpartnern für die spannende Zusammenarbeit und der IQ MEDWORKS für die professionelle Projektbegleitung.

SSE bezieht neue Geschäftsräume

Gang

Die Mitarbeiterzahl bei SSE hat sich in den vergangenen 12 Monaten fast verdoppelt – dem müssen wir nun auch räumlich Rechnung tragen. So werden wir ab 1.7. im Nachbarhaus zu finden sein.
Die neue Adresse lautet:
SSE Software GmbH
Pröllstrasse 11
D-86157 Augsburg

Die Kontakttelefonnummern bleiben unverändert. Über einen Besuch freuen wir uns!

Newsletter Juni 2018

Ab sofort informieren wir in unregelmäßigen Abständen in Form eines Newsletters. Die Ausgabe 06/2018 können Sie hier downloaden: SSE Newsletter Juni 2018

Viel Freude bei der Lektüre!

Wollen Sie den Newsletter regelmässig erhalten? Dann senden Sie eine eMail an info(at)sse-online.de

++ Suchaktion +++ Suchaktion +++ Suchaktion +++ Suchaktion ++

Fotolia_78549005_Medium

Ready for departure? Offene Stellen und Jobs bei uns

Aktuell haben wir folgende Stellen zu besetzen:

Softwareentwickler C#

Sie sprechen .NET als zweite Muttersprache und wissen, daß LINQ mehr als eine Verbindung ist? Sie können gleich einsteigen: in spannende Projekte, verantwortungsvolle Aufgaben und die Arbeit mit tollen Kunden.

Wie geht es weiter?

Zum TakeOff schicken Sie eine Mail an bewerbung@sse-online.de unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und eines möglichen Eintrittstermis. Wir freuen uns auf Sie! Und eines ist garantiert: Spaß.

ELS3 am Flughafen München

Mobility_Service_blau

Die Aicher Ambulanz Union gewann zum zweiten Mal in Folge die Ausschreibung für den Betrieb des medizinischen Umsteigeservices am Flughafen München: Gehbehinderte, Blinde und andere hilfsbedürftige Passagiere erhalten kompetente Hilfe zum Ein-, Um- und Aussteigen. Bei der Disposition ist mit im Gepäck das neue ELS3 von SSE; durch die nahtlose Integration in die komplexe IT-Infrastruktur des Flughafens und die hochredundante Netzwerkstruktur ist man für den reibungslosen Betrieb gut vorbereitet. So können sich täglich hunderte von Passagieren auf eine Kette der Menschlichkeit verlassen.

Aktuell wird ein Projekt zur Ausstattung aller Mitarbeitern mit Smartphones incl. ELS3-App abgeschlossen.

GARD/Falck setzt auf ELS3

Gard_RTW_300x107

Die G.A.R.D. Ambulanz und Rettungsdienst wurde 1983 gegründet. Mit mehr als 1.350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur medizinischen Versorgung der Menschen in der Metropolregion Hamburg sowie an Standorten in Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen. Im Sommer 2013 fusionierte die G.A.R.D.-Gruppe mit dem weltweit größten Rettungsdienstunternehmen, dem dänischen Falck-Konzern. Falck ist ein in Skandinavien ansässiges Unternehmen mit Geschäftsaktivitäten in über 40 Ländern. Die SSE stattet die G.A.R.D. neben ELS3 mit webgestützter Krankentransportbestellung, differenzierter Tourenoptimierung sowie Fahrzeugsoftware zur Kommunikation mit der Leitstelle aus. Das System ELS3 ist bereits seit 2014 im Vollbetrieb und wurde in den vergangenen Monaten um eine neue Web-Bestellung und ein Fahrzeugplanungstool erweitert.